Suedtirolernachrichten Logo
Mitteilungsblatt des Südtiroler Kulturringes

Herausgeber: Dr. Egmont Jenny
22. Jahrgang - Nr.3 Mai/Juni 2006 - erscheint zweimonatlich
| ZUR EINSTIMMUNG... | ARCHIV | KONTAKTIERE UNS|
Spacer
Spacer
Spacer
Die Qual mit den Reformen
Die Neuordnung der staatlichen Strukturen
Spacer
Spacer
An den wahren Problemen vorbei
Zur Reform des Sanitätswesens
Spacer
Spacer
Wenn der Sport mißbraucht wird

Spacer
Spacer
Selbsbstimmung: warum nicht zur Schweiz?
Ein provokativ-aktueller Vorschlag
Spacer
Spacer
Südtirol und die österreichische Verfassung

Spacer
Spacer
Prodis Kampf gegen die Liberalisierung

Spacer
Spacer
Israels Staatsterrorismus
Der Krieg im Mittleren Orient
Spacer
Spacer
Geschichte lernen…

Spacer
Spacer
Hinterfotzigkeit

m bäuerlich geprägten Tirol gilt Hinterfotzigkeit als ein besonderer Ausdruck der Schlauheit und der Diplomatie. Das haben auch die Südtiroler Opponenten gedacht, die stets intensiv darüber nachdenken, wie sie den Landeshauptmann Luis Durnwalder los werden könnten. Nachdem ihnen politisch dazu nicht viel einfällt und sie deshalb ihre Bemühungen im Landtag weitgehend eingestellt haben, versuchten sie dem Luis Durnwalder ein Bein zu stellen, indem sie seine Unwählbarkeit als Verwaltungsmitglied der Sadobre vor Gericht einklagten. Das hat viel Staub aufgewirbelt und zur Freude der Anwälte erhebliche Kosten verursacht.
Nun ist der Schuß nach hinten losgegangen, das Gericht hat entschieden, Durnwalder bleibt Landeshauptmann und die Kläger haben nun zum Schaden noch den Spott. Aber sie haben bereits angekündigt, daß sie Rekurs einlegen werden, ganz im Sinne eines Tiroler Brauches wonach man mit dem Schädel gegen die Wand rennen soll, um zu schauen, wer zuerst nachgibt!

  go to the top

Valid HTML 4.01!  Valid CSS!