Suedtirolernachrichten Logo
Mitteilungsblatt des Südtiroler Kulturringes

Herausgeber: Dr. Egmont Jenny
20. Jahrgang - Nr.3 Mai/Juni 2004 - erscheint zweimonatlich
| ZUR EINSTIMMUNG... | ARCHIV | KONTAKTIERE UNS|
Spacer
Spacer
Spacer
Die Watschn
Analyse und Kommentar zur Europawahl
Spacer
Spacer
Die "interethnische" Dietlinde

Spacer
Spacer
Die italienische rechte Front

Spacer
Spacer
Der Anti-Ebner-Effekt

Spacer
Spacer
Stillstand der "Union für Südtirol"

Spacer
Spacer
Das letzte Aufgebot

Spacer
Spacer
In Meran diktiert die Lobby
Tunnelgeschäfte
Spacer
Spacer
Neue Bücher
"Meines Vaters Land" von Wibke Bruhns
Spacer
Spacer
Römische Wirren
Berlusconis Schleuderkurs
Spacer
Spacer
Sprachgruppenerhebung bleibt

Am 15. Juli hat LH Durnwalder bei einem Treffen in Rom mit dem Europaminister Rocco Buttiglione einen tragbaren Kompromiss in Sachen Sprachgruppenerklärung erreicht.
Bereits vor 30 Jahren hatte Alexander Langer in propagandistisch äußerst wirksamer Form die Sprachgruppenerklärung angegriffen und von "ethnischen Käfigen" gesprochen. Das entspricht nicht den Tatsachen, denn ohne Sprachgruppenerklärung kann der ethnische Proporz nicht angewendet werden. Somit würde einer der Grundpfeiler des Autonomiestatutes außer Kraft gesetzt. Immer wieder haben italienische Nationalisten die Erklärung, die für eine ethnisch eigenständige Volksgruppe selbstverständlich ist, als rassistische Diskriminierung hinzustellen versucht. Ihr Ziel war es im Namen der Privacy und der europäischen Normen die ganze Prozedur auf eine Ad-Hoc- Erklärung zu reduzieren, die keinerlei praktischen Wert hätte. Es ist bezeichnend, dass besonders die Postfaschisten und Forza Italia sich dafür eingesetzt und eine systematische Kampagne in diesem Sinne betrieben haben.
Nach dem jetzt vereinbarten Text ist nur mehr eine einmalige Sprachgruppenerklärung nötig, die das ganze Leben gilt. Es sind auch Fristen und Normen festgelegt, die eine opportunistische Anwendung der Erklärung ausschließen. Bis zum Herbst sollen die nötigen Durchführungsbestimmungen erlassen werden. Es ist dies ein Sieg der Vernunft und eine Bestätigung der Autonomie.

  go to the top

Valid HTML 4.01!  Valid CSS!